Als Moderator im Webinarraum - Alle Funktionen im Überblick

31.07.2019 | News

Nachdem wir Ihnen vergangene Woche alle Funktionen und Einstellungen des Webinarraums aus Teilnehmersicht erläutert haben, geht es nun mit der Moderatorenansicht weiter. Durch die große Vielzahl an Funktionen bieten sich dem Moderator im Webinarraum unzählige Möglichkeiten, um das Webinar interaktiv und lebendig zu gestalten.

Herzlich willkommen im Webinarraum! Beginnen wir mit der Vorstellung der einzelnen Funktionen: Nach dem Betreten des Webinarraums erscheint, insofern Sie die Kameraübertragung beim Betreten aktiviert haben, Ihr Kamerabild rechts oben in der Ecke Ihres Bildschirms. Ihre Teilnehmer sehen Sie jedoch nur, wenn das Webinar aufgrund der eingestellten Startuhrzeit bereits automatisch begonnen hat oder Sie Ihr Webinar manuell starten, indem Sie den “Jetzt starten” – Button anklicken. Dieser befindet sich mittig am oberen Bildschirmrand.

Natürlich steht Ihnen als Moderator, wie auch Ihren Teilnehmern, die Chatfunktion zur Verfügung. Ebenso können Sie durch das Klicken auf die Teilnehmerliste sehen, wer und wieviele Teilnehmer sich in Ihrem Webinar befinden. Im Feld eines jeden Teilnehmers, bekommen Sie als Moderator neben dem Namen zwei Symbole angezeigt. Möchten Sie einen Teilnehmer aktivieren, das heißt ihm die Möglichkeit geben, seine Kamera- und/oder Audioübertragung zu starten, klicken Sie auf das kleine Männlein samt Pluszeichen. Möchten Sie den Teilnehmer zum Co-Moderator machen, wählen Sie die kleine Krone und erteilen dem Teilnehmer somit die Rechte eines Moderators.

Ihre Einstellungen

Bevor wir zu den verschiedenen Ansichten kommen, werfen wir einen Blick auf die Einstellungen. Dazu klicken Sie bitte auf den Schraubenschlüssel am unteren Bildschirmrand. Nun haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Sie durch das Setzen eines Häkchens aktivieren können. Wenn Sie den privaten Chat erzwingen, nehmen Sie Teilnehmern die Option, sich öffentlich mitzuteilen. Die Nachrichten von Teilnehmern sind somit privat und können nur von Moderatoren gelesen werden. Teilnehmer sehen nur die eigenen Chatnachrichten und die des Moderators. Moderatoren können jedoch weiterhin allen Teilnehmern öffentlich schreiben. Die Aktivierung der privaten Teilnehmerliste bedeutet, dass die Teilnehmerliste nicht im Webinarraum angezeigt wird und für Teilnehmer nicht sichtbar ist. Die Möglichkeit, den Namen neben dem Laserpointer erscheinen zu lassen ist selbsterklärend – der Name der federführenden Person wird neben dem Zeiger angezeigt.  Den Chat bei Webinarstart löschen bedeutet, dass Nachrichten, die vor Beginn des Webinars beispielsweise von zu früh erschienenen Teilnehmern verfasst wurden, gelöscht werden. Bei einem Häkchen im Feld “Aktiven Sprecher fokussieren” wird der sprechende Moderator automatisch in den Vordergrund gerückt. Bei beispielsweise 4 aktiven Videoübertragungen, wird das Bild des sprechenden Moderators groß dargestellt, während die anderen Moderatoren bzw. aktiven Teilnehmer als Kleinbild dargestellt werden. Wechselt der Sprecher, wird dieser automatisch in Großansicht angezeigt.

Zu guter Letzt können Sie bestimmen ob Sie Desktop Benachrichtigungen wünschen, indem Sie diese durch das Setzen eines Häkchens aktivieren. Des Weiteren können Sie im Einstellungsmenü Ihre Kamera und Ihr Mikrofon auswählen, erhalten eine Videovorschau Ihrer Webcam und haben die Möglichkeit, Ihre Lautstärke zu regeln und Ihre Aktivität zu überprüfen.

6 Ansichten – unzählige Möglichkeiten

Kommen wir nun zu den verschiedenen Ansichten und Hauptfunktionen des Webinarraums. Diese befinden sich ganz oben links neben Ihrem Anzeigebild. Hier stehen Ihnen sechs Ansichten zur Auswahl, zwischen welchen Sie hin und her wechseln können. Zur Verfügung stehen Ihnen die Präsentationsansicht, die Screensharing-Ansicht, die YouTube-Ansicht, die Kameramodus-Ansicht, die Umfrage-Ansicht und die vergrößerte Chat-Ansicht. Die Organisation in Ansichten ermöglicht einen schnellen und einfachen Wechsel zwischen den verschiedenen Funktionen. Jedes Mal, wenn Sie die Ansicht wechseln, wechseln auch Ihre Teilnehmer die Ansicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass Ihre Teilnehmer sehen, wie Sie eine Umfrage oder ein YouTube-Video vorbereiten, sie wechseln nur in die dazugehörige Ansicht und sehen die Inhalte sobald Sie diese gestartet haben.

Präsentationsansicht: The stage is yours!

Beginnen wir mit der Präsentationsansicht: Wenn Sie diese anklicken, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wählen Sie das Ordnersymbol, wenn Sie neue Dokumente hochladen oder zur Zeichenfläche wechseln möchten. Zum Hochladen Ihrer Unterlagen klicken Sie auf “Datei hochladen” und wählen die gewünschten Dateien von Ihrem Computer aus. Unter dem Ordner-Icon finden Sie das Symbol für die Folienvorschau. Klicken Sie dieses an, um sich Ihre Dokumente als übersichtliche Vorschau anzeigen zu lassen oder um einfach und schnell zwischen den verschiedenen Folien hin und her springen zu können.

Durch das Anklicken des darunter liegenden Symbols der Zeichenwerkzeuge öffnet sich eine Auswahl an Farben, Formen und Funktionen. Diese können Sie nun nutzen, um sich auf der Zeichenfläche oder auf Ihren hochgeladenen Dokumenten auszutoben. Wählen Sie dazu zuerst die Form bzw. die Funktion und dann die Farbe und Strichstärke. Unter dem Zeichenwerkzeug-Icon befindet sich ein Pfeil-Symbol, welches für den Pointer steht. Während andere Funktionen gleichzeitig aktiviert sein können, muss der Pointer deaktiviert sein, damit Sie die Möglichkeiten der Farbpalette nutzen können.

Neben der Zeichenoption stehen Ihnen außerdem verschiedene Formen und die Texteingabe zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf das Symbol mit dem großen T, um den Schreibmodus zu aktivieren. Wählen Sie eine Schriftfarbe und klicken Sie in die Zeichen- bzw. Präsentationsfläche, um das Texteingabefeld zu öffnen. Geben Sie Ihren gewünschten Text ein, wählen Sie die Schriftgröße, klicken Sie auf “Ok” und platzieren Sie Ihren Text. Falls Sie die Seite leeren und die hinzugefügten Texte und Malereien wieder entfernen möchten, nutzen Sie einfach das Mülleimer-Icon. Um einen Screenshot Ihrer Folie zu machen, klicken Sie auf das Kamera-Symbol und machen ein Foto Ihres Bildschirms. Dieses wird anschließend als png. Datei in Ihren Downloads gespeichert.

Aktivierung und Deaktivierung des Whiteboards

Um die Präsentationsansicht abschließen zu können, bleibt es uns noch Ihnen das Symbol mit dem kleinen Vorhängeschloss zu erläutern. Diese befindet sich unterhalb des Pointer-Symbols und dient zur Aktivierung bzw. Deaktivierung des Whiteboards. Was das genau bedeutet? Ganz einfach: Zunächst können nur Sie das Whiteboard, also die Zeichenfläche, zum Zeichnen nutzen. Wenn Sie Ihren Teilnehmern ebenfalls die Möglichkeit geben möchten, sich zeichnerisch einzubringen, klicken Sie auf das Vorhängeschloss, um die Zeichenfläche für jedermann zu aktivieren. Nun steht nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Teilnehmern die Farbpalette mit all Ihren Zeichenoptionen zur Verfügung. Bei nochmaligem Anklicken des Vorhängeschlosses deaktivieren Sie diese Option wieder und somit sind wieder nur Sie und eventuelle Co-Moderatoren befähigt das Whiteboard zu nutzen.

Screensharing-Ansicht: Mein Bildschirm, dein Bildschirm!

Kommen wir nun zur nächsten Ansicht, der Screensharing-Ansicht. Um das Screensharing zu aktivieren, klicken Sie auf das Bildschirm-Icon links neben Ihrem Profilbild. Sie haben die Möglichkeit zwischen dem gesamten Bildschirm, einem Anwendungsfenster und einem Tab zu wählen. Wenn Sie den gesamten Bildschirm übertragen möchten, wählen Sie diesen aus und klicken dann auf den Teilen-Button. Nun wird Ihr gesamter Bildschirm übertragen, d.h. Ihre Teilnehmer sehen alles was auf Ihrem Bildschirm passiert. Um sowohl die Vollbildübertragung als auch die Übertragung eines Anwendungsfensters oder Tabs zu beenden, klicken Sie auf “Freigabe beenden”.

YouTube-Ansicht: Videos und Musik abspielen

Weiter geht es mit der YouTube-Ansicht. Diese ermöglicht es Ihnen während des Webinars YouTube-Videos abzuspielen. Dazu klicken Sie zunächst auf das YouTube-Icon links neben Ihrem Anzeigebild. Falls Sie während Ihres Webinars ein oder mehrere YouTube-Videos abspielen möchten, sollten Sie diese unbedingt vorher in Ihre Videoliste aufnehmen. Um ein Video hinzuzufügen, ist es am einfachsten das gewünschte Video auf YouTube zu öffnen, den YouTube-Link zu kopieren, diesen dann in das Feld “ YouTube Link oder Video-ID” einzufügen und auf “Video hinzufügen” zu klicken. Möchten Sie das Video während Ihres Webinars abzuspielen, brauchen Sie dieses nun einfach nur noch anzuklicken. Klicken Sie einfach auf das nächste Video, um zu einem anderen Video zu wechseln. Beenden Sie das Video indem Sie das Feld “Video beenden” anklicken, welches sich mittig über dem YouTube Video befindet.

Mit der YouTube-Ansicht können Sie nicht nur Videos sondern natürlich auch begleitende Hintergrundmusik abspielen. Dazu wählen Sie einfach ein YouTube-Video aus, starten es und wechseln die Ansicht. Sie werden den Ton des Videos weiterhin hören, können jedoch in der Zwischenzeit andere Ansichten wählen und bspw. Ihre Präsentation zeigen.

Kameramodus-Ansicht: Kamera läuft … und Action!

Bisher wird Ihnen Ihr Kamerabild in der oberen rechten Ecke angezeigt. Um sich in voller Größe im Webinarraum präsentieren zu können, haben Sie die Möglichkeit den Fullscreen-Kameramodus zu starten. Dazu klicken Sie auf das Personensymbol. Nun können Sie Ihre Präsentation im Fullscreen-Webcam-Modus halten und werden von Ihren Teilnehmern optimal gesehen. Falls Sie Ihr Webinar mit mehr als einem Moderator halten, nutzen Sie den Kachelmodus, um die Webcamübertragung von bis zu 3 weiteren Co-Moderatoren zu ermöglichen. Dazu müssen Sie die jeweiligen Teilnehmer zunächst zu Moderatoren ernennen, indem Sie die kleine Krone neben dem Namen des Teilnehmer anklicken. Um den Kachelmodus zu aktivieren wählen Sie das Symbol mit dem zerteilten Quadrat unterhalb des Einzelmodus-Icons. Nun ist nicht nur Ihre, sondern außerdem die Webcamübertragung Ihrer Co-Moderatoren im Webinarraum zu sehen. Um die Übertragung im Einzel- oder Kachelmodus zu beenden, verlassen Sie einfach die Ansicht.

Umfrage-Ansicht: Feedback in Kuchenform!

Umfragen bieten eine optimale Möglichkeit, Webinar-Teilnehmer mit einzubinden und Feedback einzuholen. Sie können Ihre Umfragen bereits vor dem Webinar erstellen oder aber auch erst spontan während des Webinars erstellen. Um eine Umfrage zu erstellen, klicken Sie zunächst auf das Icon mit dem Kuchendiagramm und dann auf den Button “Neue Umfrage erstellen”. Benennen Sie Ihre Umfrage, formulieren Sie eine Frage, geben Sie verschiedene Antwortmöglichkeiten vor und legen Sie fest, ob Sie Mehrfachantworten erlauben. Wenn Sie die Umfrage im Voraus geplant haben, speichern Sie diese mit dem Speichern-Button oder starten Sie die Umfrage wenn Sie sich im laufenden Webinar befinden. Ihre Teilnehmer sehen Ihre Vorbereitungen nicht, sondern bekommen nur angezeigt, dass Sie sich in der Umfrage-Ansicht befinden. Erst wenn Sie auf “Start” klicken wird Ihren Teilnehmern, die gerade erstellte oder eine aus Ihrer Liste ausgewählte Umfrage angezeigt. Um die Umfrage zu beenden und Ihren Teilnehmern das Ergebnis mitzuteilen, klicken Sie auf den Button “Ergebnisse präsentieren”. Wenn Sie den Button “Umfrage beenden” wählen, wird Ihre Umfrage beendet und das Ergebnis verworfen, ohne das Sie dieses Ihren Teilnehmern präsentiert haben.

Chat-Ansicht: Alles im Blick

Manchmal,bei Fragerunden oder Experteninterviews, liegt das komplette Augenmerk auf dem Chat. Die Chat-Ansicht ermöglicht es Ihnen in solchen Momenten den Chat noch mehr in den Fokus zu rücken. Wenn Sie die Chat-Ansicht aktivieren möchten, klicken Sie auf das Sprechblasen-Icon. Der Chat wird nun auf der gesamten Größe der Präsentationsfläche dargestellt und die Lesbarkeit durch eine vergrößerte Schrift und ein mehrzeiliges Eingabefenster optimiert. So steht die Kommunikation mit den Teilnehmern ganz klar im Vordergrund. Sobald Sie zu einer anderen Ansicht wechseln, wird der Chat wieder kleiner auf der rechten Seite eingeblendet.

Nun sollten alle Funktionen, Ansichten und Einstellungsmöglichkeiten, die Ihnen als Moderator während des Webinars zur Verfügung stehen, ausführlich erläutert sein. Wie bei den meisten Sachen ist es auch beim Moderieren eines Webinars so: Übung macht den Meister! Je mehr Webinare Sie halten, desto schneller werden Sie routiniert im Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen sein. Wir wünschen Ihnen viel Spaß in unserem Webinarraum!

6 thoughts on “Als Moderator im Webinarraum - Alle Funktionen im Überblick

  1. Liebes Edudip-Team,
    bei früheren Versionen konnte ich bei der Whiteboard-Funktion auf dem Touchscreen auch mit dem Finger oder dem passenden Stift zeichnen. Im Moment geht das nicht. Kann nur ich das nicht oder gibt es diese Funktion nicht mehr? Wäre schade.
    Liebe Grüße
    Magdalena Kuntermann

    1. Liebe Frau Kuntermann,

      grundsätzlich sollte dies auch weiterhin möglich sein. Bitte wenden Sie sich unter support@edudip.com an unseren Support und teilen Sie meinen Kollegen mit, welche Art von Touchscreen, welchen Stift und welchen Browser Sie nutzen.

      Vielen Dank und viele Grüße

      Hannah vom edudip-Team

  2. Liebes edudip-Team, der private Chat wird von den Teilnehmern gerne genutzt, um Fragen zu stellen, die für die anderen Teilnehmer nicht von Interesse sind. Wir arbeiten mit mehreren Moderatoren, die nicht immer am selben Ort sitzen. Nun wäre es super, wenn ein Moderator privat antwortet, dass die anderen Moderatoren das auch in ihrem Chat mitbekommen. Ist es möglich, das umzusetzen?
    Viele Grüße
    Klaus Herrmann

    1. Lieber Herr Herrmann,

      vielen Dank für Ihr Feedback. Sie haben tatsächlich Recht. Es macht durchaus mehr Sinn, dass andere Moderatoren die Antwort eines Moderators zu einer Frage eines Teilnehmern auch angezeigt bekommen. Ich habe Ihren Vorschlag an unsere Entwickler weitergegeben, welche ihn zeitnah umsetzen werden.

      Viele Grüße

      Hannah vom edudip-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos 14 Tage testen

Testen Sie jetzt die moderne Webinarsoftware edudip next kostenlos und unverbindlich für 14 Tage und lernen Sie alle Funktionen kennen.

Jetzt kostenlos testen
Blog durchsuchen
Newsletter Archiv
Kategorien
Letzte Beiträge

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close