Webinar: Solarwärmeanlagen: Von „gut gemeint“ zu „gut gemacht“

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

05.09.2019, 19:00 - 20:00 Uhr
*
*
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter. Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Referent

Bild eines Moderators

Peter Kafke

Energieberatung der Verbraucherzentrale

Termine

  • 05.09.2019, 19:00 - 20:00 Uhr

Details zum Webinar

Solarwärmeanlagen: Von „gut gemeint“ zu „gut gemacht“

Solarwärme ist in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen – zu Recht? Und was muss ein interessierter Hauseigentümer beachten, damit seine Anlage nicht enttäuscht?

In unserem kostenlosen Webinar wollen wir einige Aspekte beleuchten:

- Wie funktioniert die Technik?

- Was leisten die Anlagen?

- Wie vermeidet man Ärger: Warum laufen nicht alle Anlagen wirklich gut?

- Was kostet der Spaß – und wann macht es Spaß?

- Lohnt es sich? – Für den Geldbeutel? Für die Umwelt?


Zielgruppe:

Das Webinar richtet sich an Hauseigentümer ohne besondere Vorkenntnisse und nutzt die Erfahrungen der Energieberatung der Verbraucherzentrale aus der Untersuchung von gut 2.000 Solarwärmeanlagen.


Anmeldung:

Sofern Sie im Webinar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit der E-Mail-Adresse und einem Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Webinars in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.


Technische Voraussetzungen:

Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Webinar, den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden. Andere Browser und veraltete Versionen unterstützen die Webinar-Software nur eingeschränkt. Bei Teilnahme über ein iPad oder iPhone werden Sie zu einem Live-Stream umgeleitet, um das Webinar per Video und Ton mitverfolgen zu können. Zu beachten ist, dass hier keine aktive Teilnahme am Webinar möglich ist. Einen vollständigen Überblick dazu, welche Browser und Endgeräte Sie verwenden können, finden Sie hier.


Kontakt:

Bei Fragen zu den Webinaren können Sie sich an webinare.energie@vzbv.de wenden.


Weitere Infos zu unserem Beratungsangebot:

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de